Ein Wollpaket von Red Heart

Vergangene Woche habe ich ein Wollpaket von Red Heart bekommen. Genau im richtigen Moment, denn die Nichten (8+11) waren ja hier. Wir haben zusammen ausgepackt, angeguckt und überlegt was man woraus machen kann.

Zwei Dinge waren ganz schnell klar: (1) ich würde nicht umhin kommen der kleineren Nichte eine Pudelmütze aus dem pinken Garn zu stricken und (2) nicht alles, was im Paket war, ist Wolle die ich normalerweise verwende. Schon der Begriff Wolle ist falsch. Aber von vorne:

Natürlich habe ich die Pudelmütze für meine Nichte gestrickt. Noch am gleichen Tag. Aber ganz ehrlich: wäre mir die Wolle nicht ins Haus geliefert worden, sondern hätte irgendwo im Laden gelegen, wäre ich wohl daran vorbei gelaufen: Sie ist neon-pink – so grell, dass es sich kaum photographieren läßt – und obendrein Acryl. Das finde ich für Mützen eh grenzwertig, weil dann die Haare so fliegen.

Aber der Knaller ist, dass Red Heart Reflective nicht zufällig so heißt: in dem Garn ist ein reflektierender Faden, der leuchtet wenn Licht darauf fällt. Der kratzt zwar ziemlich, aber das Garn ist schön weich und vielleicht hat der Reflektorfaden die Nichte deshalb (bisher) nicht gestört. Vielleicht nimmt sie es aber auch in Kauf weil sie weiß dass das Leuchten vom Faden kommt. Das eine Knäuel hat genau für eine Kindermütze mit Pompom gereicht.

Das Wichtigste von Allem aber: ein kleines Mädchen war wirklich richtig glücklich. Ich durfte sie zwar nicht photographieren mit der neuen Mütze (deshalb modelt Julius mal wieder), aber sie liebt sie. Und auch wenn ich mit Farbe und Material hadere – die Qualität ist gut (keine Knoten oder fransige Stellen oder sowas) und die Idee mit dem reflektierenden Faden ist genial. Gerade für Kinder im dunklen Winter.

Red Heart Reflective HaekelmonsterDie große Schwester möchte jetzt übrigens auch so eine Mütze – aber in grau. Sie hat im November Geburtstag. Da werde ich wohl noch mal stricken. Erst Recht nachdem ein 100 g Knäuel nur 6,60 Euro kostet, das finde ich total in Ordnung.

Und zu der Wolle, die keine ist: im Paket sind drei Knäuel (wobei es eigentlich keine Knäuel sind – nur weiß ich kein besseres Wort), die ich so noch nie gesehen habe. Sie sind aus der Red Heart Boutique Serie und geschickt wurde mir 1 x Sassy Lace, 1 x Sassy Fabric und 1 x Chateau. Auf der Red Heart Seite sind diverse Videos, die zeigen wie man die ca. 5 cm breiten Sassy-Bänder so häkelt oder strickt, daß Schals daraus werden. Laut Anleitung reicht jedes Knäuel für mindestens einen Schal. Ich habe Sassy Lace in Rauchgrau (was wirklich sehr edel aussieht) und Sassy Fabric in Lila Panther, das ist ein ein eher unruhiges Design.

Zu Boutique Chateau habe ich zwar kein Video gefunden, aber eine Schalanleitung, derzufolge sich damit in allerkürzester Zeit und mit 8er Nadel ein Schal häkeln läßt. Die Farbe heißt Heidekraut.

Wie gesagt, das hat mit Wolle nicht viel zu tun, ist aber sicher eine witzige Idee – nur nicht für mich und die Nichten. Natürlich könnte ich trotzdem ausprobieren wie so ein Schal gelingt, aber letztlich wäre es doch Verschwendung. Erst Recht wenn „irgendwo da draußen“ jemand ist, die (oder der) sich genau so einen Schal immer schon gewünscht hat.

Red Heart Boutique haekelmonsterDeshalb meine Frage, wer möchte es ausprobieren? Einzige Bedingung: Ihr müsst zeitnah darüber bloggen. Entweder im eigenen Blog oder auf meiner Facebook-Seite – in jedem Fall mit Bild. Ich möchte sehen können was daraus geworden ist und lesen wie zufrieden Ihr damit wart, das habe ich Coats (dem Garnhersteller) zugesagt. Und bitte auch mit Verweis auf haekelmonster.de, damit der Bezug hergestellt ist.

Wer mitmachen möchte schreibt mir bitte einen Kommentar unter diesen Blogpost bis morgen Abend. Ich lasse wieder den Zufallsgenerator entscheiden und verschicke die Knäuel (je eins an jeweils eine Person) dann im Verlauf der Woche.

Zu dem was noch im Paket war schreibe ich wenn ich wieder gestrickt habe.

Advertisements

6 Kommentare zu “Ein Wollpaket von Red Heart

  1. Hallöchen Häkelmonster,
    schöne Idee von dir die „Wolle“ weiter zu reichen. Mein Blog ist zwar noch recht jung jedoch möchte ich gerne aus der Boutique Chateau einen Schal häkeln um dann darüber zu berichten. Mit den Sassy Bändern könnte ich leider nichts anfangen (wären eher Staubfänger).

    Liebe Grüße von
    Nicole

    Gefällt mir

  2. Hi, ich über Facebook auf deine Verlosung gestoßen und ich würde zu gerne einen Schal aus der Wolle häkeln. Mir gefallen alle drei und könnte mich garnicht entscheiden. Somit versuche ich mein Glück und nehme an der Verlosung teil.

    Viele liebe Grüße

    Verena Mujagic

    Gefällt mir

  3. Hallo! Vor einem Jahr habe ich ähnliche Wolle gekauft, und nach einem Nachmittag im Internet habe ich es auch geschafft, sie zu Stricken. Seitdem ist meine Tochter stolze Besitzerin eines neonbunten Rüschenschals. Und Seitdem liebäugle ich mit solchen Bändern. Ich würde einen Kommentar mit Bild dazu auf deinem Facebook-Account posten. Besonders schön ist die Rauchgraue Sissy Lace.
    Viele Liebe Grüße
    Tanja

    Gefällt mir

  4. Hallo,

    die ‚Wolle‘ sieht ja furchtbar interessant aus! Ich glaub nen Schal daraus kann ich mir nicht so wirklich vorstellen, aber je nachdem wie fest oder weich sie ist, könnte ich sie mir schön als Borte an Kleidern und Röcken vorstellen. Wäre je nach Preis also sicher auch eine schöne Alternative für Näherinnen 🙂

    Liebe Grüße
    Rebecca

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s