Häkelglück – die Blogparade

Ehrlich gesagt hatte ich bis eben keine Ahnung was eine Blogparade ist. Bis ich bei Gemacht mit Liebe darüber gelesen habe: Diesen Monat (merke: das kommt ab sofort jeden Monat. Juchhu!) fragt Daniela nach etwas Gehäkeltem, das ich besonders liebe.

Da habe ich nun eine Weile drüber nachgedacht. Und die Antwort ist nicht einfach.

So hängt mein Herz an jedem Monster, das ich bisher gehäkelt habe. Sie wohnen fast alle noch bei uns, jedes hat eine Entstehungsgeschichte und dadurch irgendwie Charakter.

Ende 2013 wollte ein Verlag ein Buch mit ihnen machen. Dazu mussten jedoch mindestens zwei Monster nach Süddeutschland reisen. Mein Sohn war so sehr dagegen, dass ich abends neue Monster gehäkelt habe, die er nicht kannte, um sie heimlich schicken zu können. Aus dem Buch ist dann (leider) doch nichts geworden, aber den Entwurf fürs Cover habe ich aufgehoben. Und die Monsterfamilie ist seither um zwei Monster größer.

Monster HäkelmonsterOder das blaue Monster, das Jessica ungefähr zur gleichen Zeit auf ihrer Schönstricken-Facebookseite gezeigt hat. Es war sicherlich ein Irrtum, dass eine Dame umgehend kommentierte sie sei auf diesem Bild abgebildet, aber wie haben herzlich darüber gelacht. Das Monster heißt übrigens bis auf den heutigen Tag wie diese Dame.

Monster HäkelmonsterUnd dann ist da Bazillus, ein grünes Monster, das ich für einen Schulkameraden meines Sohnes gehäkelt habe. Er hat es später mit nach Indien genommen. Und Boo-Boo natürlich, liebstes Monster meines Sohnes, dann „der Bunte“, der für mein Blog sein Gesicht hinhält, der Schwimmer mit seinem Reifen, der genau genommen kein Monster ist und alle anderen, jedes mit seiner Geschichte (und Aufgabe).

Monster HäkelmonsterDoch, ich mag sie wahrscheinlich wirklich am liebsten von allem, was ich bisher gehäkelt habe.

Danke für Idee und Initiative, Daniela! Das hat jetzt richtig Spaß gemacht darüber nachzudenken.

Advertisements

12 Kommentare zu “Häkelglück – die Blogparade

  1. Pingback: Blogparade

  2. Hallo,

    meine Tochter ist eine mega Monsterfan. Leider bin ich bisher (noch) nicht über Mützen herausgekommen, würde mich aber gern an neue Projekte waagen. Gibt es zu den tollen Monstern auch Anleitungen? Das würde mir sehr helfen!!

    Herzliche Grüße

    Gefällt mir

    • Ha! Nee … erwischt … Die gibt es (bisher) nicht und zur Zeit komme ich auch nicht dazu. Abgesehen davon glaube ich der Reiz liegt in der Improvisation. Einfach anfangen! Habe ich auch gemacht und irgendwie wurden sie dann eigene kleine Charaktere. Viel Erfolg!

      Gefällt mir

    • Es gibt (unverändert) keine Anleitungen zu meinen Monstern. Jedes ist ein Unikat und „aus dem Bauch“ heraus gehäkelt. Ich müßte sie nacharbeiten um eine Anleitung schreiben zu können und dazu fehlt mir momentan einfach die Zeit. Liebe Grüße – Carina.

      Gefällt mir

  3. Liebe Carina , die sind wirklich alle herzallerliebst und könnten auch bei mir jederzeit einziehen , ich würde jeden einzelnen adoptieren !Und nein , ich frage jetzt nicht nach einer Anleitung , obwohl es mir in den Fingern zuckt ;)) Ich bin sehr ungeschickt im improvisieren und halte mich lieber an Vorlagen , aber bei dem monstermässig süssen Anblick werde ich es wohl doch mal selbst probieren!Alles Liebe….Katrin

    Gefällt mir

    • Fang einfach an – Monster wissen wie sie werden wollen 🙂 Oder guck mal im Netz (oder auf Ravelry) nach den „Tieren“ von Donna Wilson – die sind gestrickt und es gibt Anleitungen. Vielleicht inspiriert Dich das. Viel Erfolg!

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s