HiyaHiya Stricknadeln

So ganz erinnere ich nicht warum Rebekka und ich uns via Facebook über Stricknadeln ausgetauscht haben (ich weiß nicht mal mehr auf wessen Facebook-Seite das war) aber das Ende vom Lied war der sehr coole Deal, dass jede von uns eine ungewöhnliche – oder sagen wir: eine in Deutschland nicht so bekannte – Stricknadel ausprobieren würde. Nicht im März, weil wir beide so viel auf den Nadeln hatten, aber im April. Viel ist nun auch von diesem Monat nicht mehr übrig – höchste Zeit also die neuen Nadeln zu testen.

Aber von Anfang an: in irgendeinem (amerikanischen) Blog hatte ich von HiyaHiya-Nadeln gelesen. Ehrlich gesagt war es der Name, der mich sofort neugierig gemacht hat. HiyaHiya … das klingt doch mal deutlich anders als KnitPro, oder? Und dann wurden die unglaublich gelobt, weil sie (in Amerika) billig(er) wären (als andere) und total gut. Ich habe das gelesen wie man das so liest und nicht weiter drüber nachgedacht. Bis dann die Idee mit dem Stricknadeltest aufkam. Also bin ich losgegangen, um HiyaHiya-Nadeln zu kaufen …

Ha! Ich hatte tatsächlich gedacht, ich müsse nur in einen meiner Lieblingswollläden gehen, die Nadeln vom Haken nehmen, zahlen und anfangen. Und sollte das nicht gehen, könnte ich die Nadeln sicher dort bestellen, dann würde es halt noch ein-zwei Tage dauern, aber das wäre auch okay … Von wegen! Vor Ort waren HiyaHiya-Nadeln für mich nicht zu bekommen. Nicht da, wo ich normalerweise Wolle kaufe und auch nicht in anderen Geschäften. Und das in Berlin!

Also habe ich online recherchiert und so das Regenbogenschaf in Frankfurt gefunden. Maike hat nicht nur superschnell auf meine Anfrage reagiert, sondern fast noch schneller genau die Nadeln, die ich haben wollte, in einen Umschlag gepackt und verschickt. Danke noch mal dafür – das war echt klasse!

Tags drauf hatte ich also eine 2er und eine 5er Rundstricknadel HiyaHiya Sharp. Beide machten einen guten Eindruck. Die Nadeln sind aus Stahl und dennoch sehr leicht, die Seile aus türkisem Kunststoff sind wunderbar geschmeidig und am Übergang vom Seil zur Nadel bleibt keine Masche hängen.

Schöner Übergang von Nadel zu Seil bei beiden.

Schöner Übergang von Nadel zu Seil bei KnitPro und HiyaHiya.

Die 5er Nadel hat einen Aufdruck der Nadelstärke, die 2er Nadel nicht (wie auch?), oder ich sehe ihn nicht, weil er so klein ist. Das kann auch sein … Hergestellt wurden die Nadeln in Shanghai. Sie kamen in einer kleinen Tüte, zusammen mit einem Maschenmarkierer, der so ähnlich aussieht wie unsere Sicherheitsnadeln.

Stricknadeln HiyaHiya HäkelmonsterGestrickt habe ich mit der 2er Nadel und Sockenwolle von Regia. Und das ging wirklich gut. Keine halben Fäden, schönes schnelles Stricken, gleichmäßiges Maschenbild. Ruck-zuck war ein Baby-Sack für das Kind meiner Freundin fertig. Das hat mir gefallen.

1 x KnitPro, 1 x HiyaHiya - die scharfe Spitze nicht zu übersehen.

1 x KnitPro, 1 x HiyaHiya – die scharfe Spitze (rechts) nicht zu übersehen.

Kritik an den Nadeln? Vielleicht. Ein bißchen … HiyaHiya meint es ernst von wegen „sharp.“ Ich habe noch nie so spitze Nadeln in der Hand gehabt oder (schlimmer!) in der Tasche. Sie haben sich aufs Widerlichste durch jeden Stoff gebohrt und mich gepiekt. Ich habe versucht dem mit Korken abzuhelfen, aber die haben (auf den dünnen Nadeln) nicht gehalten. Würde ich häufiger mit den 2ern stricken, würde ich deshalb sicher diese „Nadelaufsätze“ kaufen (wie immer die richtig heißen) um zukünftig mich und meinen Körper zu schonen.

Beim Stricken war alles okay – Fingerkuppen alle heile. Sehr merkwürdig …

Stricknadeln HiyaHiya Häkelmonster

Noch mal die unterschiedlichen Nadelspitzen (KnitPro oben, HiyaHiya unten)

Kaufempfehlung? Bin ich mir auch nicht sicher. Eine so spitze 2er Nadel zu haben ist bestimmt gut, aber ich denke nicht, dass ich die 5er irgendwann so gerne mögen werde wie meine Lieblingsnadeln (KnitPro Symfonie oder Addi mit Messingspitze) in gleicher Stärke.

Trotzdem: es hat Spaß gemacht die Nadeln auszuprobieren!

5er Nadeln im (optischen) Vergleich

5er Nadeln im (optischen) Vergleich; HiyaHiya und KnitPro Symfonie

So Rebekka und jetzt bist Du dran! Wie sieht es aus mit Deinen Test-Nadeln?? Hat sonst noch jemand vielleicht schon mal mit Nadeln gestrickt, die hier eigentlich niemand kennt? Darüber würde ich gerne lesen!

Advertisements

Ein Kommentar zu “HiyaHiya Stricknadeln

  1. Hallo, ich habe ein hiyahiya Set 5″ small, normale Spitze, nicht scharf, denn scharft ist für lace. Ich liebe diese Nadeln, (sehr schön glatte Verbindung der Seile) und werde wohl nach und nach noch mehr kaufen, z. B. Bambus und sharp. Dicke Nadeln brauche ich weniger und auch die 4″ sind mir zu kurz. Wenn mann ier vergleicht, sollte man also spitz mit lace vergleichen, sonst hinkt der Vergleich.

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s