kurze Auszeit

Beim Decken des Daches sind den Dachdeckern Ziegel und Zementbrocken ins Blumenbeet gefallen.

Über jeden Teil dieses Satzes könnte ich jetzt einen Blogpost schreiben. Über den Dreck und den Krach und das komische Gefühl unter einem Dach zu schlafen, das (für den Moment) keins ist. Über Handwerker, deren Sprache ich nicht spreche, über kontinuierliches Hämmern seit Tagen und abgebröckelten Putz im Schlafzimmer. Darüber, dass die Veranda gefährlich ist zur Zeit und trotzdem fast die Treppe mein Verhängnis geworden wäre – weil draußen einer auf dem Gerüst turnte mit dem ich nicht gerechnet habe. Und dass sie heute morgen die Lampe – das Ei aus Glas – im Treppenhaus abgenommen haben, weil das dann vielleicht doch besser wäre …

IMG_1587Ich könnte darüber schreiben, dass Dachdecker (zumindest die, die auf unserem Dach stehen) keine Gärtner sind und deshalb wenig Sinn für Pflanzen im Vorgarten haben. Dass sie Rosen unter Latten begraben und den schönsten Lavendel mit einem Ziegel erschlagen haben.

Zur Schadensminimierung räume ich jeden Abend auf. Sammel die Brocken aus dem Beet und tröste die Pflanzen. Dabei bin ich mit der Hand in einem Rosenbusch hängen geblieben …. Wie immer ich das gemacht habe. Wohl im Zorn. „Erwischt“ hat es den linken Zeigefinger. Genau! Nicht einen der neun anderen. Nur den, um den ich den Faden wickel.

Murphy’s Law.

Auszeit. Kein Stricken, weil das mit Pflaster nicht geht. Aber ich sehe das Gute: seit heute morgen ist der Finger nicht mehr dick, das Pflaster ist ab. Rosen und Lavendel wachsen nach. Und wenn das neue Dach drauf ist, ist es isoliert. Keine heißen Sommer mehr und keine kalten Winter.

Alles wird gut. Und im nächsten Blogpost stricke oder häkel ich wieder.

Advertisements

11 Kommentare zu “kurze Auszeit

  1. Oh Carina 😦 seit inzwischen über drei Jahren bewohne ich (erst das eine, dann das andere) halbfertige Häuser. Jeweils mit einer anderen Großbaustelle nebenan. Jetzt endlich kann man sagen: Fertig!!
    Wie viele Stunden habe ich mit dem Aufräumen verbracht… Geflucht dass Nägel wohl zu billig sind und daher zu Hunderten zum reintreten liegen gelassen werden. Aber: wenn es dann einmal vorbei ist genießt man die Ruhe um so mehr. Oder wie wir hier drüben sagen: hach ist das schön wenn der Schmerz nachlässt 😉
    Drücke die Daumen dass der langfristige Schaden ausbleibt. Blumen und Finger sind ja zum Glück renitente Dinger!

    Gefällt 2 Personen

    • Genau – und wenn ich in den Nachrichen sehe wie es anderen geht, bei denen weit mehr kaputt ist als nur ein Dach … Trotzdem mußte mein Frust heute morgen mal raus. Schade, daß Du heute Abend nicht in Berlin bist, aber das hatten wir schon. Liebe Grüße …

      Gefällt 1 Person

  2. Hihi, meine Nachbarin hat gerade gestern genau das erzählt, was du hier schreibst. Wenn es dann fertig ist, vergisst man bestimmt ganz schnell die unangenehmen Nebenerscheinungen und dann kannst du dich Jahrzehnte über das gut isolierte Dach freuen 🙂

    Gefällt 1 Person

  3. Na sowas, unser Dach sieht gerade so ähnlich aus. Nur der schöne blaue Himmel fehlt 😦 Nachdem unser Gerüst schon seit fünf Wochen steht und das Wetter immer so unsicher war, kamen unsere Handwerker gestern. Und prompt ging mittags ein sehr lokaler Wolkenbruch runter… Zum Glück rechtzeitig mit Folie abgedeckt, aber hier im Südwesten jagt eine Unwetterwarnung die nächste. Vielleicht tröstet dich das.
    Für deinen Finger gute Besserung! Und das Grün kommt bestimmt wieder. Lieben Gruß, Steffi

    Gefällt 1 Person

    • Danke für das Link! Ich habe gleich nachdem wir uns gesehen haben schon online danach gesucht! Wenn wir uns das nächste Mal treffen bring den Hasen bitte unbedingt wieder mit! Ich möchte zu gerne sehen wie er dann aussieht. Liebe Grüße – Carina.

      Gefällt mir

  4. Und was für ein Dreck verursacht wird, wenn ein Dach gemacht wird, das ist doch auch sehr erstaunlich, oder? Ich fahre so oft es geht zu meiner Mutter, bei der auch das Dach gedeckt wird – zum Putzen 🙂 Aber allein für den Blog hat es sich gelohnt! Danke

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s