Birkin-Pullover

Sonntag habe ich meine Handtasche im Haus meiner Eltern vergessen. Gemerkt habe ich das viel zu spät. Umkehren war keine Option, weil ich unbedingt (unbedingt!) pünktlich zum Spiel des Sohnes wieder in Berlin sein wollte. Also nicht zurück nach Halle / Sachsen-Anhalt, sondern in die Halle in Neukölln.

Für den Moment war das genau die richtige Entscheidung. Nur ahnte ich nicht, wie lange es in der Woche vor Weihnachten dauern würde, ein Päckchen von Halle nach Berlin zu schicken (Verdrängung …).

Sachsen-Anhalt – Land der Frühaufsteher … seit Sonntag habe ich (dank meiner Schwester ♥) eine Auftragsbestätigung des Paketdienstes. Seither wurde die Sendung erst im Verteilzentrum sortiert, dann im Logistikzentrum.

Montag … Dienstag … Mittwoch … Donnerstag … ohne Fahrzeugpapiere (sind in der Tasche) … ohne Monatskarte (ist in der Tasche) … ohne EC-Karte (ist in der Tasche) und – am schlimmsten – … ohne Gedächtnis: ein kleines Buch, in das ich schreibe, was ich nicht vergessen will (ist auch in der Tasche).

Telefon und Schlüssel waren zum Glück im Mantel.

Mittlerweile bin ich allerdings weihnachtlich tiefenentspannt. Es hat was Befreiendes ohne Geld zu sein („Einkaufen? Sorry – keine EC-Karte. Kannst Du das nicht machen?“) und ohne Fahrzeugpapiere („Abholen? Nee, nimm mal lieber die U-Bahn. Ich habe keine Papiere.“) Weihnachtsgeschenke waren auch alle schon gekauft, gestrickt, verschickt. Alles gut also. Alles — wäre da nicht die Wolle, die ich mir schenken wollte, um mit Kathi den Birkin-Pullover zu stricken …

Birkin boylandknitworks Häkelmonster

pattern ©boylandknitworks, 2017 / photo ©Jonna Hietala

Aber nachdem Kathi eh noch den (dieses Mal wirklich) allerschönsten Adventskalender strickt, und nachdem auch bei mir weder die grüne Jacke, noch der blaue Schal, noch die Socken auch nur einen Zentimeter länger geworden sind, ist es wahrscheinlich viiiel schlauer (wenn auch weniger spannend) 2017 erst zu Ende zu stricken und nichts Neues anzufangen … Deshalb weiter tiefenentspannt 😉

Was wird Dein erstes Projekt in 2018?

 

Advertisements

10 Kommentare zu “Birkin-Pullover

  1. Pingback: Midvinter | STICHFEST

  2. manchmal kann es schon befreiend sein, mal ohne den Inhalt der Tasche zu sein….ich würde bei sowas ja erstmal an alles schlimme denken ..oh Gott meinen Krankenkassenkarte…. Hilfe 😅
    2018 werde ich wohl erstmal die Socken fertig machen die ich 2017 noch nicht fertig kriege .. und dann lautet das Ziel je Monat 2 paar Socken für die Obdachlosen Kiste zu stricken *tschaka*

    Gefällt mir

  3. Hach Carina, ja spannend ist es nicht, aber auch ich werde mich gedulden und erst einmal die alten Sachen fertig stricken. Wie ich gerade gelernt habe, soll man in den ersten 6 Raunächten zwischen Weihnachten und dem 6. Januar die alten Sachen abschließen, um dann in den nächsten 6 die neuen Sachen zu planen. Aber dann… legen wir los, ok?
    Ganz liebe Grüße und noch besinnliche Zwischen-den-Jahren-Tage
    Kathi

    Gefällt 1 Person

  4. Pingback: Das neue Jahr und erste Januarprojekte: Der Birkin Pullover! | My Ling

  5. Pingback: Lundaspelen | häkelmonster.de

  6. Pingback: Lundaspelen | Häkelmonster

  7. Pingback: Birkin im 1., 2., 3. Anlauf | häkelmonster.de

  8. Pingback: Birkin, neu | häkelmonster.de

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s